Saisonfazit/Rückblick der Spielzeit 2018/19 der Frauenmannschaft

Saisonfazit/Rückblick der Spielzeit 2018/19 der Frauenmannschaft des SSV Rhade 1925 e.V.

Nach der Vizemeisterschaft in der Saison 2017/18 und einigen Verstärkungen für die neue Saison, ging die Mannschaft um Trainer Dirk Bessler mit entsprechenden Erwartungen in die Spielzeit 2018/19. Trotz einiger verletzungsbedingter Rückschläge (Langzeitverletzte) gleich zu Beginn der Saison, erfüllten die Rhader Frauen ihre Aufgaben meisterlich. Die Hinserie wurde mit dem 1. Tabellenplatz und nur einer einzigen Niederlage abgeschlossen. In der Winterpause hat dann der Trainer mit seiner Mannschaft nochmal ganze Arbeit geleistet und ging in den ersten 9 Spielen nach der Winterpause grundsätzlich als Sieger vom Platz. Zwar gab es auch in der Rückrunde noch einmal eine Niederlage, aber am Ende konnten unsere Rhader Frauen mit 7 Punkten Vorsprung die Meisterschaft souverän einfahren und werden in der kommenden Spielzeit in Westfalens höchster Spielklasse, der Frauen-Verbandsliga auflaufen. Mit Demi Ehler tat sich in dieser Spielzeit eine junge Spielerin besonders hervor. Mit 26 Treffern wurde Demi zweitbeste Torjägerin der gesamten Liga und war oft für die wichtigen Treffer beim SSV Rhade verantwortlich. In der Winterzeit wurde dann natürlich auch in der Sporthalle gekickt. Dabei reichte es bei der offiziellen Hallenfutsal-Kreismeisterschaft zwar nicht für den ganz großen Wurf, aber am Ende durfte sich das Bessler-Team bei zwei ins Rennen geschickte Teams über Rang 2 und 3 freuen. Ein besonderes Highlight durften die Rhader Anhänger dann noch im Kreispokal miterleben. Nach Erfolgen über Titania Erkenschwick (4:0), FC Marl (7:0) und SC Reken (8:0) zog die Mannschaft von Trainer Dirk Bessler ins Kreispokalfinale ein. Dort wartete kein geringerer Gegner als der 1.FFC Recklinghausen; mit 25 Siegen und 1 Unentschieden bei fast 100 geschossenen Toren dass dominierende Team in der Frauen-Westfalenliga. In einem hochklassigen Finale verlangten unsere Frauen dem haushohen Favoriten alles ab und man konnte es kaum glauben, am Ende setzten sich die Rhaderinnen nach 90 Minuten (2:2) und dem anschließenden Elfmeterschießen mit 5:4 durch und revanchierten sich für die Kreispokalfinal-Niederlage aus der Saison 2017/18. Mit diesem nicht eingeplanten Erfolg lösten die Rhader Frauen die Teilnahme am Verbandspokal für die Saison 2019/20. Wobei wir dann schon direkt wieder bei der vor uns liegenden, neuen Spielzeit wären. Mit Maria Dörken hat uns nach 6 Jahren SSV Rhade eine Spielerin Richtung Heimat (TuS Wüllen) verlassen. Vielen Dank Maria für Deinen Einsatz beim SSV Rhade. Wir wünschen Dir, dass Du mit Deinen beiden Schwestern in Wüllen an unsere Erfolge anknüpfen kannst. Einige arrivierte Spielerinnen werden zur neuen Saison familienbedingt kürzer treten. Einige langzeitverletzte Spielerinnen werden wieder ins Team zurück kehren. Aus dem Regionalliga-Nachwuchs rücken altersbedingt Spielerinnen in das Team hoch. Der eine oder andere Neuzugang wird die Mannschaft noch verstärken. Genauere Informationen werden wir dann nach der Sommerpause im Vorfeld auf die neue Saison bekannt geben und natürlich auch alle Neulinge präsentieren.

Bis dahin wünschen wir Euch eine schöne Zeit mit bester Erholung und neuem Elan für die anstehende Spielzeit 2019/20. Unterstützt unser Team bitte weiter, sie haben es sich verdient.

Author
Published
50 Jahren ago
Categories
AllgemeinFußballFrauen-Fußball
Comments
Kommentare deaktiviert für Saisonfazit/Rückblick der Spielzeit 2018/19 der Frauenmannschaft