Auf ein neues

Frauen Landesliga III

Rhader Frauenmannschaft will gegen Emsdetten „den Bock umstoßen“

Die bisherigen Spiele der Rückrunde verliefen für unsere Rhader Frauen alles andere als erfolgreich. Nach der Niederlage und zwei Unentschieden allesamt gegen stark gefährdete Mannschaften (Gronau, Wolbeck und Riesenbeck) folgte am vergangenen Sonntag eine erneute Niederlage bei der Reserve von DJK Arminia Ibbenbüren. Zwar zeigte sich das Team von Trainergespann Bessler/Wessels zumindest im ersten Spielabschnitt spielerisch stark verbessert, aber im Moment hapert es eindeutig auch an der Chancenverwertung. Dazu kommt aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verhinderungen keine Stabilität im Spiel unserer Mannschaft zustande, da sich die Mannschaft jede Woche mehr oder weniger von selbst aufstellt und die Verantwortlichen innerhalb der Mannschaft immer wieder improvisieren müssen. Am Sonntag nun im Heimspiel gegen Borussia Emsdetten soll der Schalter in die richtige Richtung umgelegt werden, damit unsere Frauen wieder in ihre Erfolgsspur zurückfinden. Das Thema Tabellenspitze ist abgehakt, aber zumindest soll auch der jetzt gute 3. Platz erfolgreich verteidigt werden. Borussia Emsdetten scheint allerdings auch noch keine Stabilität in der Rückrunde aufgebaut zu haben. Auswärtserfolge z.B. in Wolbeck folgten am letzten Wochenende eine überraschende Heimniederlage gegen das abstiegsgefährdete Team von Teuto Riesenbeck. Das Hinspiel in Emsdetten konnten unsere Frauen mit 2:0 für sich entscheiden.

Anstoß der Begegnung am Rhader Dahlenkamp ist am Sonntag, 13.00 Uhr.

Als Schiedsrichter wurde Klaus Hausmann für diese Partie angesetzt.

 Kategorie
Frauen-Fußball

Schreibe einen Kommentar